Pheromone - Anziehungskraft durch Geruch?

Vor Jahren geisterte eine Nachricht durch die Medien, es sei ein Weg gefunden worden, eine jede Frau zum willigen Objekt männlicher Gelüste machen zu können. Allein durch die Benutzung eines Wundermittels würde jeder Mann gleichsam unwiderstehlich. Völlig unbedeutend seien fortan Alter, Aussehen, Gewicht und Geruch. Hoppla! Geruch stimmt nicht ganz.

pheromone

Was sind Pheromone?

Das Zauberwort dieser Duskussion hieß Pheromone. Pheromone ganz allgemein dienen der Kommunikation von Lebewesen einer Art untereinander. Es sind hormonahnliche Molekülverbindungen die meistens über den Geruchssinn durch die Luft übertragen werden. Bei Ameisen zum Beispiel legen Pfadfinderameisen eine Pheromonspur zu Nahrungsquellen auf der andere Arbeiterameisen folgen können. Und im gesamten Tierreich, und den Menschen können wir seit Darwin auch getrost dazuzählen, spielen Pheromone auch in der Fortpflanzung eine ganz erhebliche Rolle, geben sie doch Auskunft über die Paarungsbereitschaft der weiblichen Tiere und die männlichen senden über ausgestossene Pheromonwolken sozusagen ihre Visitenkarte. Ich bin so toll, nimm mich.

 

Es gibt sogar spezielle Aphrodisiakapheromone die die Paarungsbereitschaft stimulieren sollen. Um diese ging es auch bei dem vor Jahren in kleinen Ampullen zu hohen Preisen vertriebenen Pheromonpräparat. Nicht auf dem Beipackzettel stand, dass diese Pheromone von Schweinedrüsen gewonnen wurden und eher wenig Eindruck auf die menschliche Damenwelt machen konnte. Weniger jedenfalls als ein sauberer, gepflegter Körper mit einem Hauch Deo. Wobei allerdings wissenschaftlich erwiesen ist das frischer, man(n) beachte, frischer männlicher Schweiss für Damennasen durchaus anziehend sein kann.

Signale durch Pheromone

Natürlich senden auch menschliche Wesen Pheromone aus. Aber, das Gegenüber kann, aus wissenschaftlich noch nicht ganz geklärten Gründen, ziemlich genau unterscheiden ob die empfangenen Signale durch Pheromone authentisch sind oder nicht. Vielleicht lassen Mundgeruch, abgetretene Schuhe und schwarze Fingernägel die Wirkung der Pheromone in den Hintergrund treten.

Man kann aber auch sagen die Damenwelt hat sich auch von der unwiderstehlichen Wirkung der Pheromone emanzipiert.

 
 
 
 

Möchten Sie etwas ergänzen? Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema?

Ihre E-Mail-Adresse nutzen wir ausschließlich, um Sie über die Veröffentlichung zu informieren!
  CAPTCHA Image  
   

Möchten Sie etwas ergänzen? Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema?

Ihre E-Mail-Adresse nutzen wir ausschließlich, um Sie über die Veröffentlichung zu informieren!
CAPTCHA Image